Skip to Store Area:

Fertiquick Logo

0 Items - 0,00 €

Empfängnis und Fruchtbarkeit

Die Befruchtung ist der Moment, in dem das Spermium in die Eizelle eindringt und mit ihr verschmilzt.

Die Vorbereitung

Das Ejakulat gelangt mit dem Orgasmus des Mannes beim Geschlechtsverkehr aus dem Penis in die Scheide der Frau. Dort suchen sich die Spermien ihren Weg in Richtung Gebärmutter und Eileiter, wobei die Umgebung von Gebärmutter und Gebärmutterschleimhaut dafür verantwortlich sind, dass die Spermien im Körper der Frau beweglich bleiben und eine möglichst lange Zeit überleben. Während der Zeit des Eisprungs ist der ansonsten durch zähen Schleim verschlossene Gebärmutterhals für die Spermien durchlässig.

Nachdem die Spermien durch den Gebärmutterhals gewandert sind, erreichen sie die Gebärmutter und den Eileiter, wo sich bis zu 24 Stunden nach der Ovulation die Eizelle aufhält. Die Eizelle erreichen allerdings längst nicht alle Spermien, viele gehen bereits vorher zugrunde. Diejenigen, die den Weg geschafft haben, suchen sich einen Weg durch die Hülle der Eizelle.

Die eigentliche Befruchtung

Das eingedrungene Spermium erreicht das Innere des Eies erst, nachdem es die umgebenden Hilfszellen passiert hat. Schafft es ein Spermium, ins Zellplasma des Zellkerns vorzudringen, findet die Befruchtung statt: Eizelle und Spermium verschmelzen bei der Befruchtung miteinander. Bereits dabei werden wesentliche Merkmale des entstehenden Menschen wie Haarfarbe, Blutgruppe usw. bereits festgelegt, da sowohl Eizelle als auch Spermium alle Erbanlagen gespeichert haben, die zur Entstehung eines Menschen notwendig sind.

Verschmelzen Eizelle und Samenzelle miteinander, wird die chemische Zusammensetzung der Eizelle sofort verändert, damit das Eindringen weiterer Spermien verhindert werden kann. Die  Spermien, die keinen Weg zur Eizelle geschafft haben, sterben ab. Die befruchtete Eizelle befindet sich noch immer im Eileiter und setzt ihre Wanderung in die Gebärmutter erst einige Tage später fort.

Vorgänge in der Gebärmutter

Ist das Ei befruchtet worden, setzt es seine Wanderung vom Eileiter in die Gebärmutter fort und unterliegt in dieser Zeit Entwicklungsveränderungen. Bleibt das befruchtete Ei im Eileiter, was manchmal vorkommt, kann dort eine Einnistung (Implantation) stattfinden, es entsteht eine für die Frau nicht ungefährliche Eileiterschwangerschaft. Ein chirurgischer Eingriff ist notwendig, wenn der wachsende Embryo den Eileiter einreißt und Blutungen eintreten, die tödliche Folgen haben können.

Etwa 30 Stunden nach ihrer Befruchtung beginnt die Eizelle sich zu teilen, wodurch zwei Zellen entstehen. Diese beiden Zellen teilen sich ihrerseits wieder, so dass über ein Vierzellstadium (40 Stunden), ein Achtzellstadium, ein Sechzehnzellstadium (3 Tage nach der Befruchtung) schließlich die sog. Furchungskugel entsteht, deren Bildung etwa 4 Tage nach der Befruchtung abgeschlossen ist. Nachdem der Keim in Form der Furchungskugel die Gebärmutter erreicht hat, dringt Flüssigkeit in die Räume zwischen den Zellen der inneren Zellschicht ein. Diese Räume verbinden sich miteinander, so dass nach und nach eine Höhle entsteht, die man Blastozystenhöhle nennt. Der Keim wird Blastozyste genannt. Diese besteht aus mehr als 100 Zellen und hat einen Durchmesser von ca. 0,1 mm. Die Blastozyste schwimmt einige Tage in der Gebärmutterflüssigkeit und nimmt weiterhin durch Zellteilungen an Masse zu. Fünf, sechs oder sieben Tage nach der Befruchtung (19. - 21. Tag des Zyklus) beginnt der Embryo sich in der Gebärmutter einzunisten. Nicht alle befruchteten Eizellen kommen jedoch zu einer erfolgreichen Einnistung, man vermutet etwa nur die Hälfte. Ist die Phase der Einnistung abgeschlossen, werden Hormone ausgesendet, die die bei der Frau notwendigen körperlichen Veränderungen hervorrufen, damit sich der Embryo in der Gebärmutter der Frau entwickeln kann. Wird das Hormon hCG (Humanes Choriongonadotropin) im Blut der Frau nachgewiesen, besteht eine Schwangerschaft (www.graviquick.de).

alphabiol Fertilität

alphabiol Fertilität
24,95 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Add to Cart

alphabiol Schwangerschaft

alphabiol Schwangerschaft
24,95 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Add to Cart

GraviQUICK Schwangerschaftstest

GraviQUICK Schwangerschaftstest
3,95 €
inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Add to Cart

FertiQUICK Spermientest

FertiQUICK Spermientest

Regulärer Preis: 24,95 €

Sonderpreis: 19,95 €

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Add to Cart